10. - 20. 2. 2022

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.
Menschheits- und Gesellschaftsentwicklung
Trailer

Wenn Dir das Interview gefallen hat, informiere bitte Deine Freunde in den Sozialen Netzwerken. Danke.

Bernhard Schlage

Bernhard Schlage

 Heilpraktiker für Psychosomatik und Psychotherapie, Suchttherapie

  • die Menschheits- und Gesellschaftsentwicklung von einst bis heute
  • Einfluss der Sexualität auf Gemeinschaftsstrukturen
  • embryonale Entwicklung und Säuglingspflege als Prägung unseres soziales Verhalten
  • Ideen und Ideologien als Katalysatoren der Gemeinschaftsbildung
  • Technologien Unterstützer oder Zerstörer menschlicher Gemeinschaften
  • Rückbesinnung oder Tradition als Antwort auf technologischen Fortschritt
  • Spiritualität als Chance
  • Umgang mit der Angst
  • Depression als häufigste Erkrankung unserer Zeit
  • Transhumanismus

Bernhard Schlage
  • stammt aus einer Familie der Zimmermannszünfte und Heilkünste
  • basisdemokratisch-pazifistisch
  • Gründung und Unterstützung autonomer Lebensgemeinschaften
  • er nahm die überkommene patriarchale Durchdringung unserer Gesellschaft zum Anlass, sich der Behandlung von Einzelpersonen zuzuwenden
  • erwarb eine Vielzahl an Qualifikationen in Psychologie, Counselling, Körpertherapien, Supervision und ist Heilpraktiker für Psychosomatik und Psychotherapie
  • war in der Suchtthearpie und der Forensik tätig
  • erlernte Schamnische Heilverfahren bei indigenen Völkern
  • und kann heute seinen ganzen Erfahrungsschatz in die Arbeit in seiner psychosomatischen Praxis einfliessen lassen
  • ist Autor von 6 Büchern
  • unterstützt junge Menschen in dieser Umbruchphase, die sich im Gesundheitswesen selbständig machen möchten
  • 2-facher Grossvater
  • bereitet sich auf die Übergabe seiner Praxis an eine Nachfolge vor

Veröffentlichungen:

Die Entdeckung des (Un)möglichen: Persönliche Veränderung durch Körperpsychotherapie

Alle weiteren Bücher von Bernhard findest Du hier:
- 2017 Leben in der Traumhütte
- eintauchen in die unendlichkeit, ein handbuch für dunkelretreats
- transformation of the self – jack painter, ein sammelband über jack painter und die methode der posturalen integration – body mind integration
- life in the dream logde, englische übersetzung des buches über schamanische traumarbeit
- traum am goldenen berg
- leben in der traumhütte – über schamanische traumarbeit
- 99 geschichten von einer studienreise zu sibirischen schamanen…

Web: bernhardschlage.de
Kontakt: post@bernhardschlage.de

Im Interview erwähnte Bücher und Film:
- Die rote Couch. Roman
- Und Nietzsche weinte: Roman
- Film: Ich bin dein Mensch

weitere Lese-Empfehlungen von Bernhard:
* über die erforschung sozialer strukturen der menschlichen evolution, die keine familien: heide göttner-abendroth, das matriarchat
* über die sog. "neolithsiche revolution": die veränderung der sozialen strukturen durch die veränderung der sexualität bei frühen homo sapiens: penelope shuttle, weise wunde menstruation ; oder jean m.auel; ayla und das tal der grossen mutter
* über den ursprung des (bikameralen) bewusstseins vor 3000 jahren: jean gebser, ursprung und gegenwart
* über die rolle von gemeinsamen ideen für die bildung von gemeinschaften in der evolution. yuval harari, ein kurze geschichte der menschheit
* über die generationsübergriefenden themen von gesundheit schreibt z.b auch: hartmut radebold in: abwesende väter und kriegskindheit (das thema der generativen traumata ist ja gottseidank weit entwickelt worden)
* dieter duhm schreibt über gemeinschaftsentwicklung und die sog."heilungsbiotope", sie wirken wie akupunkturpunkte einer neuen zukunft im leib der erde. die lebensenergien, die sich in der kultur ... siehe auch: ders.: terra nova; globale revolution und die heilung der liebe
* über kulturelle umstände eine spirituellen reise und die wirkung der gemeinschaft auf den menschen: https://www.bernhardschlage.de/publikationen/der-hund-des-nachbarn/
* über die wirkung transgenerationaler strukturen auf unser gesundsein und heil.werden: https://www.bernhardschlage.de/publikationen/dagmar-weidinger-familienforschung/
* über die kollektive wirkung von schmerz: https://www.ucpress.edu/book/9780520082762/the-culture-of-pain

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  gemeinsam heilsam - Online-Kongress-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der Referenten – JETZT zum Aktionspreis!

7 Kommentare

  • Laura Sommer

    Liebe Corinna, dies gilt für alle Videos, die ich gesehen habe…..deine Gabe zuzuhören ist wunderschön. Nie fällst du deinem Gegenüber ins Wort. Du läßt ihn glänzen !
    Dankeschön. Möge diese Gabe Schule machen.
    Ich Umarme dich herzlich.
    ❣😇❤

  • christa

    ja alles hat zwei Seiten – nur – je mehr die Menschheit von der Technik abhängig wird – um so mehr werden die ur-sprünglichen Fähigkeiten verloren gehen.
    siehe z.B. sehen ohne Augen https://betewi-akademie.de/#wissen

  • Petra

    Sehr interessantes Gespräch!
    Gerade am Schluss hatte ich die gleichen Erkenntnisse und mir selbst die Frage gestellt ‚bist du vielleicht wie deine Eltern oder Großeltern dem Neuen, der digitalen Welt und der KI, altersbeingt ablehnend und ängstlich gegenüber??? Ja zum Teil schon aber nicht Grundsätzlich!
    Ich für mich habe festgestellt das ich schon länger nicht jede „Mode“ mitmache, da manche Dinge die erfunden werden nicht wirklich Lebenswichtig sind und Lebendigkeit im eigendlichen Sinn ermöglichen oder herbeiführen und fördern.
    Braucht es ein elektr. Brotmesser, brauche ich ein Smarphone, brauche ich einen Chip um mich zu verbinden. Ich glaube nicht und deswegen habe ich diese Dinge auch nicht! Ich bin zufrieden im Kontakt mit der Natur und den Menschen so wie es stattfindet (wenn man uns lässt). Ich glaube es ist einfach eine Entscheidung. Man kann sich auf den Weg machen und diese Verbindung die jetzt „künstlich“ erschaffen und beworben wird auch mit den Anlagen die man als Mensch in sich trägt „erleben und herbeiführen“ es ist allerdings nicht unbedingt auf Knopfdruck zu erreichen, könnte sich aber lohnen dafür loszugehen 😉

  • hi-hallo,

    die Ahnen wirken so oder so …
    Sich x-beliebig gruppieren-interessieren-arbeiten … ist teils traurig
    teils eben einfach so wie es ist.

    Technik plus Mensch ist der faule Weg, weil wir sind alle psychisch extrem begabt und unterdrückt, wir könnten viel mehr und brauchen keine minderwertige Technik. Aber das mit der Technik muß vielleicht mal „durchgespielt“ werden, wer es mag und wer sowieso schon mit TV-smartphone-internet fest verschmolzen ist, und seine Eigen-Herrschaft abgegeben hat … 🙂 Jederzeit können wir wieder unsere Selbst-Herrschaft aktivieren und alles Fremde, was uns schadet oder wo-ANDERS einbindet beenden, das ist ja gut zu wissen!

    Die C19-mRNA-Graphen-Parasiten, die man sich einspritzen lassen kann/konnte sind ja fremd-steuerung weil das Graphen ist der neue Chip, der neue Speicher, das neue Sende-Medium und man wird zum lebendigen Router-Kommunikations-System, wesens-entfremdet, aufgegeben …

    G5 ist überall, die Smartmeter für Strom/Gas/Wasser im Haus sind G5 – Gängig, die Straßenbeleuchtung ist G5 … es ist überall. Es liegt an uns, zu lernen, zu prüfen und uns zu schützen und wenn schon, dann sollte jeder von uns selber sein Master-Computer sein, dafür zeigt uns unser freier Wille den Weg! 🙂

    Bleibt positiv und nehmt euer Leben aus der Quelle des LEBENS, dann bleiben tote Systeme außen vor.

  • Doris Thieme

    Liebe Corinna,
    die letzten Tage waren so schön, richtig Seelenfutter. Es könnte immer so weitergehen. So einen Kongress habe ich noch nie erlebt.
    Ganz lieben Dank.
    Doris Thieme

  • Maria Raphaela

    Es kommt vor, dass man sich die Aufgabe als Märtyer gewählt hat! – Selbstliebe, Nächstenliebe, Selbstachtung/Selbstverantwortung – wenn nicht, wie soll man den anderen lieben, achten, repsektieren. – So wie Innen, so Außen. Letztendlich auf
    das Bauchgefühl hören. Wenn man gegen SICH handelt, ist niemanden gedient.
    Thema Angst: Achterbahn fahren – weil der Kick gebraucht wird, oder sich bewußt der Angst stellen und diese bewußt überwinden; ist mit jeder neuen Herausforderung so. Zukunft: Fast alles, was neu ist u. was man der Mensch nicht kennt, macht ihm Angst. – Bis zum Ende – offen bleiben – insbesondere für die Technik. Thema Depression: Sich im Inneren stellen/Bewußtseins-Arbeit, Mischung von Sport, Natur (Sauerstoff), Tieren, gesunder Ernährung und natürlich; Kontakte, Gespräche suchen (möglichst mit Menschen, die nicht ständig in die Bewertung abrutschen. Vielen Dank für das wunderbare Interview.

  • wolf wolf

    DANKE
    all diese wesen ….
    all diesen wesen !
    welten
    träume und kräfte
    ein bischen sehnsucht
    soviel lebendigkeit
    berührt werden
    berührt sein
    all das
    und noch viel mehr
    immer
    manchmal so leise das es „nur“ atmosphäre
    zu sein scheint ….
    fülle an nährendem
    vertraute ebenen
    zu hause gefühle
    im neuland
    einblick
    sich zeigen
    gesehen werden
    sehen wollen
    platz für verbogenes
    hoffnungsträger:innen
    abstürzen
    fallen lassen
    auffangen
    landen
    fliegen
    🐾

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.