10. - 20. 2. 2022

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.
Sekem, die visionäre Initiative in Ägypten
Die Sekem Initiative in Ägypten
Trailer

Wenn Dir das Interview gefallen hat, informiere bitte Deine Freunde in den Sozialen Netzwerken. Danke.

Helmy Abouleish

Helmy Abouleish

 Mitbegründer der Sekem Initiative, Ägypten

  • die Vision von Sekem
  • über die Gemeinschaft Sekem, die Vernetzung und die Entwicklung der Menschen darin
  • Sekem als soziales Unternehmen
  • die Entwicklung der verschiedenen Initiativen und Projekte
  • die Landwirtschaft der Zukunft
  • die grossen Fragen der Welternährung
  • Sekem besuchen oder mitarbeiten

Helmy Abouleish
  • geboren 1961 in Graz als Sohn seiner österreichischen Mutter Gudrun und seines ägyptischen Vaters Dr. Ibrahim Abouleish
  • Studium Betriebswirtschaft und Marketing in Kairo
  • 1977 gründetet Helmy´s Vater die SEKEM Initiative
  • als Sohn des Gründers war Helmy von Anfang an involviert, er ist tief mit der Entwicklung von SEKEM verbunden
  • heute ist er Geschäftsführer der SEKEM Initiative, die als weltweit führendes Sozialunternehmen gilt, mit eigenen Schulen, einer Universität, mehreren NGO´s und einer facettenreichen agroindustriellen Unternehmensgruppe
  • Mitglied in verschiedensten Gremien und internationalen Organisationen, u.a. Präsident von Demeter International

Veröffentlichungen:

Herzensfolger: Sich treu bleiben im Beruf: Zwischen ökonomischem Zwang und dem Traum vom Gemeinwohl

Weitere Bücher von Helmy´s Vater und über Sekem:

Die SEKEM-Symphonie: Nachhaltige Entwicklung für Ägypten in weltweiter Vernetzung
Die Sekem-Vision: Eine Begegnung von Orient und Okzident verändert Ägypten
SEKEM - eine lebendige Gemeinschaft,, 1 Audio-CD
Sekem: A Sustainable Community in the Egyptian Desert

 

 

 

Web: www.sekem.com
eMail: cs@sekem.com

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  gemeinsam heilsam - Online-Kongress-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der Referenten – JETZT zum Aktionspreis!

7 Kommentare

  • Tashina Wolf

    Danke.
    Wie Helmy sagte,wird es überall Menschen geben, mit tollen Ideen und die auch etwas heldenhaft unterwegs sind. Ja das glaube ich auch. Es ist in Moment eine Entwicklung der Menschen in Gang, die vieles verändert. Das heißt nach Rudolf Steiner arbeiten oder wie gesagt Bio dynamisch.
    Meine Tochter arbeitet auch in einem DEMETER Garten…ich bin begeistert,wie dort gearbeitet wird.

  • Rita Kirschner

    Liebe SEKEM-Freunde,
    erst einmal vielen Dank für dieses umfassende ehrliche Interview. Da ich auch mich noch an Interviews mit
    Dr. Ibrahim Abouleish erinnere, freue ich mich besonders, dass Herr Helmy Abouleish der Idee seines Vaters
    so treu geblieben ist, und SEKEM so stark gewachsen ist. Abouleish ist eine beispielhafte Vaterfigur für viele
    ökologische (neue) Gemeinschaften.
    Ich bin begeistert von SEKEM – der Idee und den tollen Menschen dahinter: sich immer wieder neu erfinden, auch wenn es mir gut geht, damit ich nicht in meiner Komfortzone stecken bleibe, sondern Mutter Gaia mit ganzem Herzen diene.
    DAnke
    Rita Kirschner, Diplom-Dolmetscherin

  • Ute Pauli

    Lieber Helmy Abouleish,
    herzlichen Dank für dieses ausführliche und beseelte Interview, bei dem man die Freude für Ihr Tun spürt. Was für eine phantastische Arbeit von Ihnen und Ihrem Vater. Mir ist SEKEM seit vielen Jahren ein Begriff und Ihre Vision hat mich begeistert. Meine große Hoffnung ist, dass sich diese Vision weltweit durchsetzt und praktiziert wird.
    Abgesehen davon, dass bio-dynamische Produkte volkswirtschaftlich gesehen günstiger sind, als konventionelle, schmecken sie zudem auch wesentlich besser.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Gemeinschaft von Herzen das Allerbeste.
    Liebe Grüße, Ute Pauli

  • Bettina Kuhn

    Der Beitrag hat mir sehr gefallen und mich darin unterstützt, in dem, was ich jetzt schon mache und noch bewusster zu sein.

    vielen Dank

  • Ingrid Rönz

    Was bin ich froh, dass ich dieses Interview noch rechtzeitig anhören konnte, bevor die 24 Stunden abgelaufen sind.
    Ich war schon zweimal in SEKEM. Diese Tage sind unvergessen, und viele Eindrücke tauchten jetzt beim Interview mit Helmy Abouleish wieder auf. Damals lebte Ibrahim Abouleish noch. Er strahlte solch eine Güte aus!

    Herzlichen Dank!

  • Ingrid Strom

    Danke, wunderbar wie Ökologisches Ökonomisches, Soziales und Kulturelles prosperiert und zukunftsweisend erlebt und übermittelt wird. Ich wünsche Sekem weiterhin tiefe Erkenntnisse und Liebe und eine weltweite Vorbildfunktion.

  • Ganz herzlichen Dank Herr Abouleish. Das Konzept hört sich sehr sehr rund an. Man spürt den Erfahrungsschatz hinter den Worten. Das natürlich in uns angelegte Potenzial der Individualität mit der Ganzheit (wieder) in Einklang zu bringen – das scheint mir aktuell für viele hier in unserer Kultur, zunehmender Wunsch zu sein. Und so geht es mir auch. Dieses Gespräch hat viele inspirierende und motivierende Aspekte dafür offengelegt. Herzlichen Dank, auch an die Moderation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.